Memmingen – Wechselbetrug in Verbrauchermarkt

Memmingen + 24.01.2014 + 14-0138

GeldscheineWie der Polizei erst am Freitag, 24.01.2014, mitgeteilt wurde, ereignete sich am Donnerstag, 23.01.2014, gegen 18 Uhr, in einem Verbrauchermarkt in der Allgäuer Straße in Memmingen ein Wechselbetrug.

Ein bislang unbekannter, etwa 45 Jahre alter Mann, wollte eine Jacke im Wert von 30 Euro kaufen und bezahlte mit einem 500-Euro-Schein. Das Rückgeld forderte er in 50 Euro Scheinen. Nachdem er dieses erhalten hatte, wollter er die Jacke mit der Begründung, dass diese zu teuer sei, nicht mehr und gibt der Kassiererin das Wechselgeld zurück, welche ihm daraufhin den 500 Euro Schein aushändigt. Bei der Kassenabrechnung fällt dann auf, dass 200 Euro fehlen.

Der Täter war etwa 165 cm groß, vermutlich bulgarischer Abstammung, trug einen weißen Kapuzenpulli sowie eine hellgraue Jogginghose mit Beinaufdruck.

Anzeige