Memmingen – Vier Jugendliche gehen auf 16-Jährigen in Begleitung eines Mädchen los – metallischer Gegenstand führt zur Kopfplatzwunde

Polizei BlaulichtAm Donnerstagnachmittag, 25.01.2018,verließen ein 16 jähriger Jugendlicher und seine Begleiterin das Klinikum Memmingen in der Bismarckstraße und liefen Richtung Parkhaus. Dort traffen sie auf eine Gruppe von vier Jugendlichen. Es entwickelte sich ein Streit, worauf die Vier auf die Beiden einschlugen. Einer der vier Jugendlichen aus der Gruppe, schlug mit einem metallischen Gegenstand auf den Kopf des Jungen. Beim Eintreffen der Polizeistreife, war die Gruppe bereits geflüchtet und konnte nicht mehr angetroffen werden. Der Geschädigte erlitt eine Kopfplatzwunde, die im Klinikum genäht werden musste. Der Tatverdacht richtet sich gegen eine Gruppe Jugendlicher aus Memmingen, die teilweise namentlich bekannt sind. Die Ermittlungen dauern noch an. Der Streitgrund konnte bisher noch nicht ermittelt werden.