Memmingen – Versuchtes Tötungsdelikt in städtischer Unterkunft

10-08-2014-ostallgaeu-kaufbeuren-mord-kriminalpolizei-ermittlungen-tatort-bringezu-new-facts-eu (9)

Symbolbild

Schwer verletzt wurde Sonntagnachmittag, 06.08.2017, ein Mann in einer städtischen Unterkunft in Memmingen.

Nach einer Streitigkeit stach ein 40-Jähriger mit einem Springmesser auf seinen Lebenspartner ein und verletzte diesen im Bereich des Oberköpers. Beide Männer standen zum Zeitpunkt der Tat unter deutlichem Alkoholeinfluss. Der Geschädigte wurde mit Notarzt und Rettungswaen in ein Krankenhaus eingeliefert, Lebensgefahr besteht nicht.

Unmittelbar nach der Tat hat der Kriminaldauerdienst (KDD) Memmingen die ersten Ermittlungen aufgenommen. Der Tatverdächtige wurde vor Ort vorläufig festgenommen und die Tatwaffe, das Messer, sichergestellt.

Die Staatsanwaltschaft Memmingen stuft die Tat derzeit als versuchtes Tötungsdelikt ein. Die Kriminalpolizei Memmingen hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen, der Tatverdächtige zwischenzeitlich auf freien Fuß gesetzt.