Memmingen – Versuchter Raubüberfall auf Jugendlichen

Memmingen + 17.05.2013 + 13-0920           

Opfer eines versuchten Raubüberfalls wurde am Freitagnacht, 17.05.2013, ein 17-jähriger Jugendlicher im Bereich der Bahnhofstraße in Memmingen.

polizei blaulicht tag new-facts-euWährend sich der Geschädigte gegen 22.50 Uhr im Bahnhofsbereich aufhielt und auf einen Bekannten wartete, wurde er vom zunächst unbekannten Täter am Arm gepackt und aufgefordert, sein Mobiltelefon herauszugeben. Nachdem der Täter das Mobiltelefon erhalten hatte, gab er es zurück, da es ihm offensichtlich doch nicht gefallen hatte. Der Geschädigte flüchtete daraufhin, wurde aber vom Täter verfolgt und eingeholt. Er packte ihn wiederum am Arm und forderte das Opfer nun auf, seinen iPod herauszugeben. Da sich das Opfer wegdrehte, stieß ihm der Täter noch das Knie in den Bauch.

Der Vorgang wurde von vier Zeugen beobachtet, die dem Opfer sofort zur Hilfe eilten. Der Täter ergriff daraufhin die Flucht in Richtung Stadtmitte. Nachdem der Vorfall der Polizei mitgeteilt worden war, wurde umgehend eine umfangreiche Fahndung nach dem Täter eingeleitet, in die mehrere Streifen der Polizeiinspektion Memmingen sowie der Bereitschaftspolizei eingebunden waren. Die Fahndung führte zum Erfolg, wenig später konnte der Tatverdächtig durch eine Streife der Bereitschaftspolizei in der Maximilianstraße festgenommen werden. Der 16-Jährige wurde im Anschluss für weitere Überprüfungen zur Polizeiinspektion Memmingen gebracht.



Anzeige