Memmingen – Verqualmte Wohnung – kleine Ursache , große Wirkung

Memmingen | 29.09.2011 | 11-1083

11-1083-4

Donnerstagabend, 29.09.2011, kurz vor 21 Uhr, wurde die Freiwillige Feuerwehr Memmingen zu einem Brandeinsatz alarmiert. Eine Bewohner sperrte ihre Wohnungstür auf und nahm Brandgeruch wahr. Sie verständigte sofort die Feuerwehr. Einsatzkräfte der Feuerwehr betraten unter schweren Atemschutz die verrauchte Wohnung, in der Nähe des Martin-Luther-Platzes. Auf dem Herd fanden die Wehrmänner ein Holzbrettchen, das auf dem versehentlich angeschalteten Herd gelegen hat. Während der Abwesenheit der Bewohnerin hat dieses Brettchen gekokelt. Die Feuerwehr öffnete die Fenster in der Wohnung zur Belüftung und belüftete den Hausgang mit Hochdruckgebläsen. Bei dem Einsatz wurde niemand verletzt, Sachschaden ca. 2.000 €. Rettungsdienst und Einsatzleiter-Rettungsdienst konnten wieder einrücken.

Anzeige