Memmingen – Toter liegt im Bach – Obduktion ergibt keine Fremdeinwirkung

IMG_4866

UPDATE 01.08.2014

Wie die Polizei mitteilt ist die Obduktion des Toten abgeschlossen. Der 57-Jährige ist ohne Fremdeinwirkung zu Tode gekommen. Er befand sich zum Zeitpunkt des tragischen Unfalls in einer hilflosen Lage.


Ein Autofahrer entdeckte am Freitag Mittag, 25.07.2014, eine im Bach liegende Person und alarmierte die Rettungskräfte. Der Mann war zu dem Zeitpunkt aber bereits verstorben.

Um kurz nach 13 Uhr fiel dem Fahrer eine im Kressenbach nahe der Riedbachstraße in Memmingen liegende leblose Person auf. Er alarmierte sofort den Polizeinotruf und sah nach der Person, die zu diesem Zeitpunkt aber bereits verstorben war. Von der Memminger Polizei wurde der Kriminaldauerdienst zur Auffindestelle gerufen, der dann die Ermittlungen übernahm. Die Ermittler schließen eine Fremdbeteiligung derzeit aus, werden aber die Obduktion des Leichnams vom verstorbenen 57-Jährigen aus Memmingen beantragen.

Zur technischen Hilfeleistung war auch die Memminger Feuerwehr im Einsatz.

Anzeige