Memmingen – Täter nach sexuellen Übergriff auf 16-Jährige ermittelt

kriminalpolizei-rücken_poeppel_new-facts-euDie Ermittlungen der Kripo Memmingen zu einem versuchten Sexualdelikt führten zu einem Erfolg.
Eine 16-jährige Jugendliche war am Montag, 28.07.2014, um 17.30 Uhr, von einem zunächst unbekannten Mann im Memminger Bahnhof belästigt worden. Das Opfer hielt sich gerade in der Damentoilette auf, als ihr der Täter den Ausgang aus der Toilette versperrte, ihr den Mund zu hielt und dann versuchte, sie unsittlich zu berühren. Durch lautes Schreien und entsprechende Gegenwehr war es dem Opfer damals gelungen sich zu befreien worauf der Mann unerkannt flüchtete.

Aufgrund des sowohl Polizei intern als auch über die Medien veröffentlichten Fahndungsaufrufs nach dem unbekannten Täter konnte ein Kollege der Polizeiinspektion Mindelheim einen Hinweis auf einen jugendlichen Intensivtäter abgegeben.

Die weiteren Ermittlungen ergaben recht schnell, dass dieser erst wenige Tage zuvor aus einer Justizvollzugsanstalt entlassen worden war und sich zum Tatzeitraum in der Region aufgehalten hatte. Nachdem der 16-Jährige in Passau ausfindig gemacht werden konnte, räumte er gegenüber der Polizei die Tat ein.

Anzeige