Memmingen-Steinheim – Bauernhof brennt bis auf die Grundmauern nieder – vier Verletzten

19-06-15_BY_Unterallgaeu_Lautrach_Brand_Stadel_Feuerwehr_Poeppel_new-facts-eu0017

Foto: Pöppel

 

 

 

 

 

 

 

 

 

UPDATE 20.11.2015, 14.00 Uhr

Die Kriminalpolizeiinspektion Memmingen hat die Ermittlungen aufgenommen. Die genaue Brandursache ist noch nicht eindeutig geklärt, jedoch könnte ein technischer Defekt naheliegend sein. Der Brand brach im der ehemaligen Stallung des Anwesens aus und verursachte nach derzeitigem Stand einen Sachschaden von rund 800.000 Euro. Entgegen der ersten Meldung wurden vier Personen leicht verletzt. Der 71-jährige Bewohner blieb unverletzt, seine 66-jährige Ehefrau erlitt eine leichte Rauchgasvergiftung. Ebenfalls leichte Verletzungen trugen drei Einsatzkräfte der Feuerwehr davon.

Insgesamt kämpften rund 130 Einsatzkräfte gegen die Flammen, die gegen 08.00 Uhr morgens gelöscht werden konnten. Neben dem Wirtschaftsgebäude wurde auch das Wohnhaus zerstört. Das Ehepaar wurde vorübergehend von Angehörigen aufgenommen.


 

Ein Großbrand auf einem landwirtschaftlichen Anwesen ereignete sich Freitagmorgen, 20.11.2015, gegen 3.30 Uhr, in Memmingen, Ortsteil Steinheim bei Ziegelberg. Bereits bei der Meldung der Integrierten Leitstelle Donau-Iller über Notruf schlugen die Flammen bereits aus dem Gebäude.

14-06-15_BY-Memmingen_Brand_Wohn-Geschaeftshaus_Kreuzstrasse_Feuerwehr_Poeppel_new-facts-eu0039

Symbolbild

Bereits auf der Anfahrt ins Feuerwehrhaus konnten die Einsatzkräfte den brennenden Bauernhof über Steinheim sehen. Die Flammen waren weit sichtbar. Problematisch war die Wasserversorgung an der Einsatzstelle. Aus einem naheliegenden Bach wurden Leitungen gelegt, ebenso unterstützten benachbarte 20-06-15_BY_Memmingen_Brand_Kalchstrasse_Feuerwehr_Poeppel_new-facts-eu0010Landwirte mit Güllefässern die Feuerwehren. Eine Hochspannungsleitung erschwerte den Einsatz zusätzlich. Die beiden Bewohner konnten sich unverletzt in Sicherheit bringen. Tiere befanden sich keine in den Stallungen. Das Wohnhaus und der angrenzende Stall brannten nieder. Der starke Wind unterstützte die Flammen bei der Vernichtung des Anwesens.

Kurz nach 5.00 Uhr war der Brand unter Kontrolle. Die Feuerwehren Steinheim, Memmingen, Amendingen, Buxheim, die Beleuchtungseinheit des Technischen Hilfswerk (THW), Rettungsdienst, Notarzt und Einsatzleitung Sanitätsdienst waren vor Ort. Die SEG Betreuung des Bayerischen Roten Kreuzes (BRK) Memmingen versorgte die Einsatzkräfte mit Kaffee, heißen Tee und einer Brotzeit.