Memmingen – Sportskanonen unter sich

Jubel bei der Auszeichnung von Memmingens schulbesten Sportlern: Für die überdurchschnittlichen Leistungen gab es von Oberbürgermeister Dr. Ivo Holzinger neue Basket-, Volley- und Fußbälle.		Foto: Häfele/Pressestelle Stadt Memmingen

Jubel bei der Auszeichnung von Memmingens schulbesten Sportlern: Für die überdurchschnittlichen Leistungen gab es von Oberbürgermeister Dr. Ivo Holzinger neue Basket-, Volley- und Fußbälle. Foto: Häfele/Pressestelle Stadt Memmingen

Memmingens Oberbürgermeister ehrt die Schulbesten der Bundesjugendspiele im Rathaus

Sie springen fünf Meter weit, stoßen die Kugel 12 Meter und sprinten ihren Mitschülern davon: Die 45 Sportskanon aus Memminger Schulen, die Oberbürgermeister Dr. Ivo Holzinger jetzt für ihre Bestleistungen bei den Bundesjugendspielen und für andere sportliche Aktivitäten im Rathaus ausgezeichnet hat.

Johanna aus der Edith-Stein-Schule trainiert seit ihrem fünften Lebensjahr in Leichtathletik und erzielt darin Bestleistungen, Elsbethenschüler Brian punktet im Fuß- und Basketball, Felicitas aus der Grundschule Dickenreishausen sprintet selbst den Buben auf der 50-Meter-Bahn davon und Lindenschüler Timo ist Kreissieger im Sportkegeln. Von Memmingens Oberbürgermeister Dr. Ivo Holzinger gab es für die geballte Sportspower, die an einem heißen Sommertag im Rathaus versammelt war, viel Lob und zum Dank neue Basket-, Fuß- und Volleybälle.

Stellen ihre Mitschüler sportlich in den Schatten

Arbuora vom BBZ Jakob Küner überzeugt beim Fußball, das sportliche Multitalent Nora aus der Reichshainschule liebt vor allem das Reiten, Bismarckschüler Berkan erzielte bei den Bundesjugendspielen mit 1.309 Punkten die Schulbestleistung und Viertklässlerin Franzi aus der Steinheimer Grundschule stellt ihre Mitschüler gleich in mehreren Disziplinen sportlich in den Schatten.

10,6 Sekunden auf 100 Meter

Sportskanone Joel von der Staatlichen Realschule läuft 10,6 Sekunden auf 100 Meter, Jonas aus der Sebastian-Lotzer-Realschule ist ein begnadeter Skifahrer, Fußballerin Celine vom Vöhlin-Gymnasium kickt in der U15-Bayernauswahl und Siebtklässler Jan aus dem Bernhard-Strigel-Gymnasium unterstützt mit seiner Leistung die U13-Basketball-Nationalmannschaft.

Auch von Schulrat Alfred Eberle (Staatliches Schulamt), Sportamtsleiter Rainer Wölfle und den Stadträten Professor Dr. Josef Schwarz (Sportreferent), Edmund Güttler (Grund- und Mittelschulreferent) und Petra Beer (Referentin für weiterführende Schulen) gab es für die überdurchschnittlichen sportlichen Leistungen viel Anerkennung.

Anzeige