Memmingen – Spezialeinheit aus München im Einsatz – angebliche Schüsse aus Wohnung

19-05-2013 memmingen emmertweg polizei-sonderlage opfer tater-festgenommen grosseinsatz poeppel new-facts-eu20130519 titelMehrere Anwohner eines Mehrfamilienhauses in der Buxheimer Straße in Memmingen waren Sonntag Nacht, 10.05.2015, gegen 21.30 Uhr, der Ansicht, während eines verbalen Ehestreits in einer der Wohnungen, mehrere Schüsse gehört zu haben.

Sie informierten folgerichtig die örtliche Polizei über ihre Wahrnehmungen. Da diese nicht ausschließen konnte, dass tatsächlich Schüsse gefallen waren, wurden Beamte der Münchner Polizeiinspektion Spezialeinheiten zur Unterstützung angefordert. Zeitgleich wurden rund zehn Bewohner aus dem Haus vom BRK-Betreuungsdienst in die Memminger Wache des Bayerischen Roten Kreuzes gebracht.

Nachdem sich die Beamten der Spezialeinheiten Zugang zur entsprechenden Wohnung verschafft hatten, ergaben die weiteren Ermittlungen, dass keine Schüsse gefallen waren; die Anwohner nahmen andere Geräusche des Ehestreits irrtümlich als solche wahr.

Eine 50-jährige Frau musste mit einem leichten Schock ins Krankenhaus gebracht werden.