Memmingen – SEK-Beamte sprechen von gezielten Schüssen

Memmingen + 08.02.2013 + 13-0255

sek-37Vor der Jugendkammer des Landgerichtes Memmingen wurden am Freitag, 08.02.2013, zehn Beamte des Sondereinsatzkommandos (SEK) und deren Einsatzleiter vernommen. Mehrere der im Einsatz tätigen Beamten bestätigten, dass auf sie gezielt Schüsse durch den jugendlichen Angeklagten abgegeben worden sind. Weiter sagten sie aus, dass sich der heute 15-Jährige über einen langen Zeitraum hinweg eine Waffe an den Kopf gehalten habe.

Von weiteren gezielten Schüssen habe der Angeklagte erst abgelassen, nachdem einer der SEK-Beamten einen gezielten Warnschuss gegen den Jungen abgegeben hatte.


Anzeige