Memmingen – Vater misshandelt Säugling – schwerst verletzt

Memmingen | 14.07.2011 | 11-566

Memmingen, 14.07.2011 – Ein Vater (38) hat seinen wenige Monate alten Säugling am Donnerstagabend misshandelt. Das Kind wurde mit dem Notarzt ins Klinikum verbracht.

KindesmisshandlungErsten Ermittlungen zufolge war das Kind unruhig und schrie über einen längeren Zeitraum. Der Vater und verlobter der Mutter (30) hielt erst dem Kind den Mund zu, im weiteren Verlauf hat er das Kind geschlagen. Die Mutter informierte ihre Schwester, die sofort mit ihrem Mann in die Wohnung des Paares fuhr.

Der Säugling musste vom alarmierten Notarzt und Rettungsdienst schwerst verletzt ins Klinikum Memmingen gebracht werden. Noch in der Nacht wurde das Kind mit dem Rettungshubschrauber nach Ulm geflogen.

Der 38-jährige Lebensgefährte der Mutter wurde noch am Donnerstagabend von der Polizei in der Wohnung festgenommen. Er soll noch heute einem Richter zwecks Erlasses eines Haftbefehls wegen versuchten Totschlag von Schutzbefohlenen vorgeführt werden.

Anzeige