Memmingen – Rockkonzertbesucher wird schwer verletzt

29-03-2014_unterallgaeu_mindelheim_apfeltrach_polizeikontrolle_skinhead-party_poeppel_new-facts-eu20140329_0006

Symbolbild

Der Besuch eines Rockkonzerts endete für einen Unterallgäuer im Krankenhaus.
Der 44-jährige Mann hatte am Samstag, 15.11.2014, ein Rockkonzert im Memminger Kaminwerk besucht.

Nach bisherigen Ermittlungen kam es aus noch ungeklärten Gründen zu Unstimmigkeiten mit einem ebenfalls 44-jährigen Unterallgäuer. Als gegen 23 Uhr die Unstimmigkeiten der beiden stark alkoholisierten Männer eskalierten, stieß der eine 44-Jährigen den Anderen zu Boden. Im Anschluss trat er mit dem Fuß gegen den Kopf des am Boden Liegenden. Dieser verlor durch den Angriff das Bewusstsein und musste vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden, wo er stationär aufgenommen wurde.

Aufgrund der Schwere des Vorfalls wurden die Ermittlungen umgehend von der Kripo Memmingen übernommen. Der Mann wurde, wie zwischenzeitlich feststeht, bei dem Vorfall schwer, jedoch nicht lebensgefährlich verletzt. Die Ermittlungen wegen der gefährlichen Körperverletzung, insbesondere zur Vorgeschichte zu dem Angriff, dauern noch an.

Anzeige