Memmingen – Räuber schlägt 20-Jährigen ins Gesicht und flüchtet mit Handy – Vater kann den Mann fassen

Polizei BlaulichtAm Samstag, 16.09.2017, gegen 04.50 Uhr, kam es im Bereich des Königsgrabens in Memmingen zu einem Raubdelikt. Eine 20-jährige Frau befand sich auf dem Nachhauseweg. Kurz vor ihrer Wohnanschrift wurde sie von einem 19-jährigen Mann mit der Faust unvermittelt in das Gesicht geschlagen. Die Dame hatte währenddessen ihr Handy in der Hand, welches der Täter anschließend an sich nahm. Die Frau schrie um Hilfe und konnte von ihrem noch schlafenden Vater im naheliegenden Wohnhaus gehört werden. Der Vater kam seiner Tochter zu Hilfe und der Täter flüchtete in Richtung Stadtpark. Der Vater der Geschädigten konnte den Täter einholen und festhalten. Anschließend kam die Geschädigte mit ihrem Vater und dem vorläufig festgenommenen Täter zur Polizeiinspektion Memmingen, wo die weitere Sachbearbeitung durchgeführt wurde. Der Täter war zur Tatzeit erheblich alkoholisiert. Bei dem Raub wurden die Geschädigte, der Vater und der Täter leicht verletzt.