Memmingen – Räuber mit Messer bewaffnet überfällt Tankstelle

Anzeige

13-04-2016_Kaufbeuren_Toter_Messerstecherei_Casino_Sudetenstrasse_Polizei_Feuerwehr_Poeppel20160413_0005

Symbolbild

Ein mit einem Messer bewaffneter, bislang unbekannter Täter, betrat am Dienstabend, 18.04.2017, gegen 22.15 Uhr, eine Tankstelle in der Donaustraße in Memmingen und forderte die Herausgabe von Bargeld.

Der Tatverdächtige bedrohte den Kassierer mit einem Messer und entnahm aus der daraufhin geöffneten Kasse mehrere hundert Euro Bargeld sowie einige Schachteln Zigaretten aus der Auslage. Anschließend flüchtete der Mann unerkannt zu Fuß in Richtung Adenauer Ring. Der Kassierer blieb unverletzt.

Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief ergebnislos. Noch in der Tatnacht hat der Kriminaldauerdienst (KDD) Memmingen die ersten Ermittlungen aufgenommen.

Die Kriminalpolizei Memmingen sucht nun nach einem etwa 20 Jahre alten Mann, ca. 175 bis 180 Zentimeter groß, der sehr schlank und dunkel gekleidet war. Der Unbekannte trug einen Kapuzenpulli mit schwarzem oder rotem Schriftzug auf der Vorderseite und eine Jogginghose. Auffällig war eine neongelbe Gesichtsmaske mit Sehschlitzen. Der Mann führte ein Messer, vermutlich eine Art „Küchenmesser“, mit sich.

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Memmingen unter Telefon 08331/100-0 entgegen. Treten Sie nicht an den Unbekannten heran, sondern verständigen die Polizei unter Notruf 110.

Anzeige