Memmingen – Radfahrer (22) flüchtet vor Kontrolle und wirft 60 Gramm Marihuana weg

29-03-2014_unterallgaeu_mindelheim_apfeltrach_polizeikontrolle_skinhead-party_poeppel_new-facts-eu20140329_0015

Symbolbild

Am Montagabend, 18.01.2016, kurz vor Mitternacht, wurde in der Dr.-Karl-Lenz-Straße in Memmingen ein 22-jähriger Radfahrer kontrolliert.

Der Mann versuchte, sich zunächst einer Verkehrskontrolle durch Flucht zu entziehen, konnte aber schließlich kurz darauf angehalten und kontrolliert werden. Bei der Kontrolle wurde deutlicher Marihuanageruch wahrgenommen, woraufhin die Person durchsucht wurde. Da nicht auszuschließen war, dass der Mann bei der Flucht zuvor Betäubungsmittel weggeworfen hatte, wurde ein Diensthundeführer angefordert. Durch diesen konnte kurz darauf einen Beutel mit ca. 60 Gramm Marihuana aufgefunden.

Der Mann muss nun mit einer Anzeige nach dem Betäubungsmittelrecht rechnen.