Memmingen – Promille machen Probleme

Memmingen/Memmingerberg | 28.05.2012 | 12-1150

polzei alhoholtestAm Sonntag Morgen, 27.05.2012, gegen 2.00 Uhr, wurde ein 19-Jähriger in der Kramerstraße in Memmingen liegend aufgefunden. Zunächst war es nicht möglich ihn zu wecken. Nachdem er nicht ansprechbar war, wurde er von einem Rettungswagen ins Klinikum Memmingen verbracht, wo er aber nicht bleiben wollte. Aufgrund einer Alkoholisierung von über 2,5 Promille wurde er zur Ausnüchterung in eine Zelle der Polizeiinspektion Memmingen verbracht.

Sonntag in den frühen Nachmittagsstunden wurde eine 57-jährige Frau in ihrem Pkw sitzend in Memmingerberg angetroffen. Ein Atemalkoholtest ergab eine Alkoholisierung von weit über 2,5 Promille. Sie wurde aus diesem Grunde stationär ins Klinikum Memmingen verbracht.

Ein 26-jähriger Mann wird am Montag Morgen, 28.05.2012, gegen 1.00 Uhr, von einem Taxi-Fahrer zur Polizeiinspektion Memmingen gebracht. Er hatte den Fahrgast zunächst nach Holzgünz gefahren, wo dieser den Fahrpreis nicht bezahlen wollte. Daraufhin fuhr er nach Memmingen zurück zur Polizei. Auch hier war er weiterhin nicht bereit, den Fahrpreis zu bezahlen. Dem Taxifahrer wurden die Personalien des jungen Mannes mitgeteilt. Aufgrund einer Alkoholisierung von deutlich über 2,5 Promille verbrachte der 26-Jährige den Rest der Nacht in einer Ausnüchterungszelle.

Anzeige