Memmingen – Polizei staunt bei Kontrolle – 13-Jähriger fährt 3er BMW und Freund (14) sitzt als Beifahrer im Auto

Blaulicht Stopp KelleZwei außergewöhnlich junge Autofahrer wurden von Memminger Polizeibeamten in der Freitagnacht, 27.05.2016, gestellt. Die beiden Jungs im Alter von 13 und 14 Jahren waren ohne Abblendlicht unterwegs.

Aus diesem Grund wurden die Beamten gegen 1 Uhr in der Münchner Straße in Memmingen auf den Wagen aufmerksam geworden. Als der Fahrer den entgegenkommenden Streifenwagen bemerkte, lenkte er sofort nach rechts und kam glücklicherweise noch rechtzeitig vor einem parkenden Fahrzeug zum Stillstand. Die anschließende Kontrolle brachte auch die beiden Memminger Beamten zum Staunen: Am Steuer saß ein 13-jähriger Junge, auf dem Beifahrersitz ein 14-jähriger Freund. Selbstverständlich war für die Beiden die Fahrt an Ort und Stelle zu Ende. Glücklicherweise kam auf der Fahrt niemand zu Schaden.

Nun werden sie bei der Staatsanwaltschaft zur Anzeige gebracht; außerdem wird das Jungendamt über den Vorfall informiert.
Noch in der Nacht wurden deren Eltern von der unerlaubten Fahrt informiert. Nach jetzigem Kenntnisstand hatten sie die Autoschlüssel des Vaters des älteren Jungen ohne dessen Wissen genommen, sich in den 3er BMW gesetzt, und sind los gefahren. Nach nur wenigen hundert Metern war die Fahrt dann allerdings schon wieder zu Ende.