Memmingen – Polizei kann Eindringling in leerstehende Wohnung festnehmen

Memmingen + 04.09.2013 + 13-1581

HandschellenAm Mittwoch Nachmittag, 04.09.2013, gegen 16.00 Uhr, wurde der Polizei vom Hausmeister eines Mehrfamilienhauses in Memmingen mitgeteilt, dass mehrere Personen in eine leerstehende Wohnung eingedrungen seien.

Beim Eintreffen der Polizei wurde festgestellt, dass die Haus- und Wohnungstüre eingetreten war, so dass von einem Einbruch ausgegangen wurde. Die Vormieterin war Ende August aus der Wohnung ausgezogen, so dass die Wohnung eigentlich leer stehen musste. Da zu diesem Zeitpunkt noch nicht klar war, wie viele Personen sich in der Wohnung aufhielten, wurde das Anwesen umstellt. Es waren insgesamt sieben Streifenbesatzungen im Einsatz. Ein 28-jähriger Mann aus Memmingen konnte schließlich in der Wohnung festgenommen werden. Eine weitere Person, vermutlich weiblich, hatte sich bereits aus der Wohnung entfernt.


Bisherige Ermittlungen ergaben, dass sich mehrere Personen unrechtmäßig in das leer stehende Anwesen eingenistet hatten, weshalb nun von einem Hausfriedensbruch auszugehen ist. In einem in unmittelbarer Nähe des Tatortes geparkten Pkw konnten mehrere Personen festgestellt werden. Ob diese Personen im Zusammenhang mit dem Eindringen stehen, muss noch geklärt werden. Der vorläufig festgenommene Mann wurde bei der Festnahmeaktion leicht verletzt und musste ärztlich behandelt werden. Er widersetzte sich seiner Festnahme, indem er gezielt gegen die eingesetzten Beamten trat.


Anzeige