Memmingen – Pavillion geht in Flammen auf – Anwohner hören Knallgeräusche

12-08-2014-memmingen-brand-riedbachstrasse-pavillion-hasenstall-feuerwehr-poeppel-new-facts-eu (18)

Foto: Pöppel

Der Brand eines Pavillions in Memmingen dürfte nach ersten Erkenntnissen auf eine Brandstiftung zurückzuführen sein.

Am Dienstag Abend, 12.08.2014, gegen 22.00 Uhr, nahmen Anwohner in der Riedbachstraße und der Alpenstraße in Memmingen Knallgeräusche von pyrotechnischen Gegenständen war. Als sie daraufhin nach draußen sahen, stellten sie fest, dass ein ungefähr 4 x 4 Meter großer Holzschuppen, der sich hinter einem Anwesen in der Riedbachstraße befand, in Brand stand.

Aufgrund ihrer Wahrnehmung verständigten sie die Feuerwehr, welche das Feuer unter Kontrolle bringen konnte bevor es einen größeren Schaden an benachbarten Gebäuden verursachen konnte. Bei dem Brand entstand ein Schaden von ca. 2.000 Euro. Aufgrund der Wahrnehmungen und der bisherigen Erkenntnisse ist von einer vermutlich fahrlässigen Brandstiftung als Brandursache auszugehen.

Die Personen welche die Feuerwerkskörper abgebrannt haben sind bisher nicht bekannt. Die Kripo Memmingen, welche die Ermittlungen übernommen hat, bittet unter Telefon 08331/100-0 um sachdienliche Hinweise.

 

 

 

Anzeige