Memmingen – Oberbürgermeister bedankt sich bei Helfern für Flüchtlingseinsatz

Foto: AktivNews

Foto: AktivNews

„Es war eine ganz große Leistung aller Helfer bei der Unterbringung und Versorgung der Flüchtlinge in Memmingen“, zollte Oberbürgermeister Dr. Ivo Holzinger allen beteiligten Stellen, den Hilfsorganisationen und den vielen ehrenamtlichen Helfern großen Respekt und Anerkennung für deren mehrtätigen Einsatz Anfang September.

Die Unterbringung der insgesamt 220 Flüchtlinge in der Turnhalle der Johann-Bierwirth-Schule in Memmingen funktionierte einwandfrei. Die ersten 50 Flüchtlinge kamen wegen der zugespitzten Lage bereits am Samstag, 05. September 2015 um 9 Uhr. Im Laufe des Tages und am Sonntag konnten noch weiter Flüchtlinge in Empfang genommen werden.

Nach der Ankunft wurden die Flüchtlinge teils ärztlich betreut. Weitere Helfer teilten Essen, Getränke und Decken aus. Auch das Beantworten von ersten Fragen, sowie Unterhaltungen kamen nicht zu kurz.

Innerhalb einer Woche wurden dann die Flüchtlinge von der Regierung von Schwaben entsprechend dem Verteilerschlüssel bundesweit anderen Städten und Landkreisen zugewiesen. Mittlerweile ist die Turnhalle gereinigt und für eine weitere Unterbringung erneut ausgestattet.

Ein großes Dankeschön an die Schulen und Vereinen für das Verständnis der Notsituation.

Weiterhin dankt die Stadt Memmingen allen Helferinnen und Helfer, die die Johann-Bierwirth-Turnhalle in kürzester Zeit vorbereitet haben. Große Anerkennung auch an alle Ehrenamtliche, Ärzten, Bayerisches Rotes Kreuz, Malteser-Hilfsdienst, Johanniter-Unfall-Hilfe, Technische Hilfswerk, Feuerwehr, Mitarbeiter der Stadt, Sicherheitsdienste und sonstigen Hilfsorganisationen für die Unterstützung bei der Unterbringung und Versorgung der zahlreichen Flüchtlingen.