Memmingen – Nach Betriebsunfall droht Hochregal einzustürzen – THW und Feuerwehr im Einsatz

Foto: Pöppel

Foto: Pöppel

Am Dienstag Abend, 26.05.2015, ereignete sich in einem Großlager einer Spedition in der Fraunhoferstraße in Memmingen ein Arbeitsunfall, bei welchem ein Mitarbeiter am Fuß verletzt wurde.

Foto: Pöppel

Foto: Pöppel

Der 32-Jährige fuhr bei Staplerarbeiten in ein Schwerlastregal. Vermutlich liegt ein Fahrfehler vor. Einige Streben des Regales brachen daraufhin zusammen und die gelagerten Paletten fielen zu Boden. Eine dieser Paletten traf den 32-Jährigen am Fuß. Er wurde mit dem Rettungsdienst ins Klinikum Memmingen gebracht.

Der Schaden an den Regalen, der Sprinkleranlage und der abgestürzten Waren liegt bei geschätzten 150.000 Euro. Durch die Beschädigungen am Hochregallager durch den Stapler wurde das Regal instabil. Einsatzkräfte der Feuerwehr Amendingen und des Technischen Hilfswerks Memmingen (THW) sicherten das einsturzgefährdete Regal und räumten die darinstehenden Paletten ab. Gegen 3.00 Uhr war der Einsatz für THW und Feuerwehr beendet.