Memmingen – Motorradfahrer wird Kontrolle unterzogen – Einhandmesser griffbereit in Hosentasche

29-03-2014 unterallgaeu mindelheim apfeltrach polizeikontrolle skinhead-party poeppel new-facts-eu20140329 0002

Symbolbild

Samstag, 10.10.2015, kurz nach Mitternacht, wurde in der Memminger Innenstadt ein 22-jähriger Motorradfahrer aus Baden-Württemberg einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen.

Auslöser hierfür war, dass der Fahrer seinen Motor unnötig laut aufheulen ließ. Dieses störende Verhalten, vor allem zur Nachtzeit, führte in letzter Zeit mehrfach zu Beschwerden der Memminger Innenstadtbewohner. Bei dieser Kontrolle konnte in der Hosentasche des Motorradfahrers griffbereit ein Einhandmesser aufgefunden werden. Dies gilt waffenrechtlich als Führen und hat somit eine Anzeige nach dem Waffengesetz zur Folge. Des Weiten war der Hinterreifen des Motorrades abgefahren. Auch dieser Verkehrsverstoß wurde geahndet.