Memmingen / Lautrach – Hecke brennt und Sylvesterrakete landet im Schlafzimmer

Feuerwehr SymbolbildAm Silvesterabend, 24.12.2016, gegen 23.45 Uhr, wurde im Rennweg in Memmingen vermutlich durch einen Feuerwerkskörper eine Hecke in Brand gesetzt, die durch die Feuerwehr Memmingen gelöscht werden musste. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 200 Euro.

In Lautrach, Lkrs. Unterallgäu, feuerte ein unbekannter Täter, vermutlich fahrlässig, eine Silvesterrakete in das Schlafzimmerfenster eines Anliegers, wodurch ein leichter Schwelbrand entstand. Glücklicherweise war der Wohnungseigentümer anwesend und konnte den Brand mit Hilfe eines Handfeuerlöschers bekämpfen. Die alarmierten Feuerwehren aus Lautrach und Umgebung waren schnell zur Stelle. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 1.500 Euro. Täterhinweise nimmt die Polizeiinspektion Memmingen unter der Rufnummer 08331/1000 entgegen.

Ein Zeuge berichtet nun gegenüber der Redaktion, dass es sich bei den Übeltätern um eine Gruppe Jugendlichen im Alter von 16 bis 20 Jahren gehandelt haben soll. Aus der Gruppe wurden Feuerwerkskörper vom Regens-Wagner-Stiftungs-Park verdächtig nah in Richtung der angrenzenden Häuserreihen abgefeuert worden sein. Es wäre ein tolles Zeichen der Jugendlichen, wenn sie sich bei der Polizei melden würden.