Memmingen – Kripo Memmingen klärt mehrere Einbrüche und Diebstähle

Einbruch1Die Kriminalpolizei Memmingen konnte nun einen 20-jährigen Mann überführen, der gleich für eine Reihe von Einbrüchen und Diebstählen im Stadtgebiet von Memmingen in Frage kommt.

Der 20-Jährige hatte zuletzt Anfang Juni versucht in ein Einfamilienhaus in der Zinggstraße in Memmingen einzubrechen und war dabei von einer Videokamera der Wohnungseigentümer gefilmt worden. Die weiteren Ermittlungen führten nun zu dem jungen arbeitslosen Mann aus Memmingen, der bereits ein Teilgeständnis abgeliefert hat.

Die Ermittler sind davon überzeugt, dass der Tatverdächtige seit Herbst 2014 gleich mehrfach im Bereich der Zinggstraße sein Unwesen getrieben hat. Bei der zuletzt betroffenen Familie soll er schon 2014 versucht haben einzubrechen. Des Weiteren werden ihm an diesem Objekt drei Fälle des Diebstahls vorgehalten, bei denen er zwei Mal Bargeld aus dem geparkten Pkw und ein weiteres Mal einen Kasten Bier von der Terrasse des Anwesens geklaut haben soll.
Außerdem geht die Kripo Memmingen davon aus, dass er im Dezember 2014 in der direkt angrenzenden Nachbarschaft einen weiteren Einbruchsversuch unternommen hat. Auch wenn sich seine Beute in all diesen Fällen in Grenzen hielt, so verursachte er dabei einen erheblichen Sachschaden von etwa 1.500 Euro.

Die Ermittler prüfen derzeit, ob der 20-Jährige Memminger noch für andere Taten in Frage kommt. In jedem Fall handelt es sich dabei um einen sehr erfreulichen Erfolg in der Bekämpfung der Eigentumskriminalität.

-> Hauptbericht