Memmingen – Krawallbrüder traten in Memmingen auf

Memmingen | 20.04.2012 | 12-0874

Ups, in Memmingen hat eine Band ein Konzert geben, die der Bayerische Verfassungsschutz kennt und dazu sagt, dass Konzertbesucher und Fans der Gruppierung der rechten Szene und dem Hooligan-Milieu zugeschrieben werden dürfen.

krawallbrüder-logoDas Ganze fand am Donnerstag Abend, 19.04.2012, im Kaminwerk Memmingen statt. Rund 250 Besucher kamen zum Konzert der Band Krawallbrüder. Verantwortlich für die Veranstaltung zeichnet der „Kulturverein Memmingen e.V.“, der auch das Kaminwerk in Memmingen betreibt und der mit einem sechsstelligen Betrag jährlich von der Stadt Memmingen gefördert wird.

Die Frage ist, wussten die Veranstalter was sie sich da ins Haus holen!? Diese Frage können wir leider von hier aus nicht beantworten. Aber schaut man sich die offizielle Homepage der Gruppe an, google(t) man etwas, so stößt man schnell auf Fotos von Konzerten, Gästebucheinträge und Blogs, in denen immer wieder Worte wie „Rechte-Gesinnung“ etc. fallen. Die Band selbst sieht sich nicht rechtsorientiert.

krawallbrüder-gästebuchEin Konzert der Tour „Blut, Schweiss und keine Tränen 2012“, das am 29.04.2012 in Bremen stattfinden sollte, wurde vom Veranstalter abgesagt. Aus einem Eintrag im Gästebuch auf der Homepage der Band kann man entnehmen, dass wohl Presse und andere Veranstalter Druck gemacht haben.

Anscheinend ist die Band in der Szene nicht unbekannt. Es treffen sich Gleichgesinnte auf den Konzerten. Wohl hatte man sich in Memmingen nicht die Mühe gemacht, sich die Band etwas genauer anzuschauen. Die Verantwortlichen des Kaminwerkes müssen sich hier wohl noch einige unangenehme Fragen stellen lassen. Ob dieser Vorfall in der nächsten Sitzung des Stadtrates der Stadt Memmingen erörtert wird, bleibt abzuwarten.

Hauptbericht

Die Bilder stammen von der offiziellen Homepage der Band.

Anzeige