Memmingen – Kostensteigerung bei Bahnstreckenelektrifizierung

Memmingen + 18.10.2012 + 12-2455

lokale db new-facts-eu pressegespraech 18-10-2012Die geplante Elektrifizierung der Bahnstrecke München-Zürich wird voraussichtlich um ein Drittel teurer als bisher geplant. Außerdem werde sich die Fertigstellung des Projekts über das Jahr 2017 hinaus verzögern, wie die Deutsche Bahn am Donnerstag, 18.10.2012, in Memmingen in einer Pressekonferenz mitteilte. Die Kosten des Vorhabens verteuern sich demnach von bisher geschätzten 210 Millionen auf 298 Millionen Euro. Gründe für die Steigerung seien Verteuerungen unter anderem bei den Planungskosten, beim Oberleitungsbau und beim Lärmschutz.

Ein konkreter Zeitplan für die Realisierung des Projekts könne erst genannt werden, wenn alle derzeit noch offenen Fragen, auch hinsichtlich der Finanzierungsfrage der Mehrkosten, geklärt seien, teilte die Bahn weiter mit.

Das Projekt wurde in 18 Planfeststellungsabschnitte aufgeteilt. Das Planfeststellungsverfahren soll 2014/2015 starten. Die Deutsche Bahn AG will in den nächsten Wochen mit den Landräten, Bürgermeister und Räten der betroffenen Regionen in mehreren Informationsveranstaltungen den Projektstand und die Planung besprechen.

Foto: Radek



Anzeige