Memmingen – Jugendliche und Alkohol – vermehrte Kontrollen

Memmingen | 01.04.2012 | 12-0735

AlkoholtestGleich in drei Fällen mussten Beamte der Polizeiinspektion Memmingen in den letzten Tagen im Bereich des Jugendschutzes tätig werden. Am 01.04.2012, gegen 16.50 Uhr, wurde eine 14-jährige Schülerin in der Parkanlage „An der Kaserne“ kontrolliert. Aufgrund Alkoholgeruchs wurde ein Alkoholtest durchgeführt, der eine Atemalkoholkonzentration von 0,7 Promille ergab. Die junge Dame wurde zur Dienststelle gebracht und die Eltern informiert, welche sie später abholten. Das Jugendamt wurde informiert.

Am 30.03.2012, gegen 21.00 Uhr, wird die Polizei über eine 15-Jährige informiert, welche betrunken zu Hause randaliert. Aufgrund der hohen Alkoholisierung des Mädchens stürzte sie und bekam Nasenbluten. Sie wurde zur ambulanten Behandlung ins Klinikum Memmingen verbracht. Auch hier erfolgte eine Mitteilung ans Jugendamt.

Beinahe zeitgleich stellte eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Memmingen Jugendliche in der Parkanlage „An der Hohen Wacht“ fest, welche offensichtlich alkoholisiert waren. Die beiden 14-Jährigen wiesen aufgrund eines Atemalkoholtests eine Alkoholisierung von 1,5 bzw. 0,9 Promille auf. Sie wurden auf die Wache gebracht und den Eltern übergeben. Bei der Übergabe an die Eltern erbrach sich einer der 14-Jährigen auf der Wache. Vorsorglich wurde ein Rettungswagen angefordert. Der Junge wurde in die Kinderklinik verbracht.

Anzeige