Memmingen – Joint in Gully geworfen – Hausdurchsuchung bringt 800 Gramm Marihuana zum Vorschein

images-5Am Samstag, 13.06.2015, gegen 3.30 Uhr, wurde durch Zivilbeamte der Memminger Polizeiinspektion ein junger Mann beim Rauchen eines Joints beobachtet. Als dieser die Beamten bemerkte, warf er diesen sofort in einen Straßengully, woraus er durch die Beamten allerdings wieder herausgeholt werden konnte.

Die Memminger Polizei nahm die Ermittlungen auf, in deren Rahmen die Staatsanwaltschaft Memmingen eine Wohnungsdurchsuchung anordnete. Diese führte zur Auffindung von über 800 Gramm Marihuana.

Die weiteren Ermittlungen gegen den 21-jährigen Mann aus Memmingen werden nun durch die Kriminalpolizei geführt.