Memmingen – Gefahrstoffkanister schlägt Leck auf Wechselbrücke – Feuerwehr rückt mit Gefahrgutzug an

07-10-2016_Memmingen_Hotel_Stadtmitte_Gasgeruch_Raeumung_Feuerwehr_Poeppel_0139

Foto: Pöppel/Symbolbild

Am Donnerstagabend, 26.01.2018, gegen 18.25 Uhr, kam es auf einem Betriebsgelände einer Memminger Spedition im Norden zu einem Gefahrstoffunfall. Ein kleines Gebinde mit Wasserstoffperoxid war auf einer Wechselbrücke leckgeschlagen und der Gefahrstoff lief auf. Die alarmierten Feuerwehren Memmingen und Amendingen wurden von der Integrierten Leitstelle Donau-Iller alarmiert. Innerhalb weniger Minuten war der Gefahrgutzug vor Ort. Der Gefahrenbereich wurde abgesperrt, die Arbeiten auf Sammelplätze verwiesen. Die Einsatzkräfte erkundeten, um welche Chemikalie es sich handelt und ergriffen geeignete Maßnahmen. Die Wechselbrücke wurde mit Schutzkleidung entladen und das ausgelaufene Produkt abgebunden und Reste mit Wasser verdünnt in das Kanalsystem geleitet. Kurz vor 20 Uhr konnten die Einsatzkräfte die Speditionsanalge wieder verlassen. Personen wurden bei dem Zwischenfall nicht verletzt.