Memmingen – Frau (20) verirrt sich auf Wellblechdach und muss gerettet werden

Memmingen + 09.02.2014 + 14-0224

Weil sich eine junge Frau auf dem Heimweg auf ein Dach verirrte und von dort gerettet werden sollte, kam es zum Bruch des Daches und der Retter fiel herunter – direkt auf einen Müllcontainer.

elrd mhd nacht new-facts-euZwei junge Frauen aus Dormagen im Alter von 20 und 21 Jahren befanden sich zu Besuch bei einem 21-jährigen Memminger. In der Nacht vom vergangenem Freitag, 07.02.2014, auf Samstag, 08.02.2014, befand sich das Trio zum Feiern im Memminger Stadtgebiet. Auf dem Weg zur Wohnung des Memmingers verirrte sich die 20-jährige Heranwachsende gegen 03.30 Uhr aus unerklärlichen Gründen auf das Wellblechdach einer Parkgarage in der Kalchstraße.
Nach kurzer Suche wurde sie dort von ihren beiden Freunden zwar gefunden, weigerte sich aber standhaft die drei Meter alleine herunter auf den Boden zu klettern. Deswegen kletterte der mutige junge Memminger zu seiner Bekannten nach oben. Dies wurde dann aber dem Blechdach zu viel und brach ein.


Der gesamte Vorfall wurde von Anwohnern bemerkt. Sie reagierten blitzschnell und schoben einen nahestehenden Müllcontainer unter das Dach, auf welchen der stürzende Memminger dann fiel. Durch den Sturz auf den Müllcontainer wurde die Fallhöhe reduziert und der mutige Retter blieb unverletzt.
Letztlich war aber das ursprüngliche Problem – die auf dem Dach befindliche Dormagerin – nicht gelöst, denn sie befand sich noch immer in drei Meter Höhe. Unbeirrt vom vorangegangenen Vorfall kletterte nun auch die 21-jährige Freundin zur Hilflosen nach oben und versuchte ihr nach unten zu helfen. Auch diese beiden trug das Dach aber nicht, sondern gab relativ bald nach. Die inzwischen herbeigerufene Memminger Polizeistreife konnte in letzter Minute den beiden jungen Frauen vom Dach helfen und so verhindern, dass auch sie noch auf den Müllcontainer fallen.
Letztlich stellten sich den Memminger Polizisten mehrere Fragen, deren Beantwortung wohl eindeutig über die Alkoholisierung des Trios zwischen 0,9 und über ein Promille zu suchen sein wird. Der Schaden am Blechdach ist noch nicht bekannt. Fest steht aber, dass glücklicherweise weder die zu Rettende, noch die Retter verletzt wurden. Vorsorglich wurde auch die Memminger Feuerwehr und Rettungsdienst mit Notarzt alarmiert.

 

Anzeige