Memmingen – Feuerwehr übergibt Einsatzhandy an PEER-Gruppe

Memmingen + 20.07.2013 + 13-1309

20-07-2013 feuerwehr-memmingen peer handyübergabe poeppel new-facts-eu20130720 0001

Peer-Gruppe was ist das? Der Begriff Peer kommt aus dem angelsächsischen Sprachraum und bedeutet „Gruppenangehöriger“. Die Peers sind besonderes geeignete Angehörige einer Hilfsorganisation, die durch entsprechende Schulung in die Lage versetzt und qualifiziert werden, nach Ereignissen oder Einsätzen, die das gewohnte Erfahrungsspektrum bei weitem übersteigen und somit eine Belastung hervorrufen, „psychologische Erste-Hilfe“ (selbst- und Kameradenhilfe) durch akute Krisenintervention zu leisten.

Die Peer-Gruppe arbeitet auch in der primären Prävention und Information und Schulung im Rahmen der Aus- und Fortbildung von Einsatzkräften .

In Memmingen führte in den vergangenen Jahren Günther Bachfischer die Peer-Gruppe. Nun hat sich ein neues Team gebildet. Stadtbrandrat Hans Hirschmeier übergab am Samstag, 20.07.2013, im Memminger Feuerwehrhaus, das Einsatzhandy für die ehrenamtlichen Helfer. Somit soll gewährleistet werden, dass immer ein Mitglied des Peers für die Einsatzkräfte alarmierbar ist. Zukünftig wird angedacht die Peers auf eine eigene Alarmschleife zu legen, damit sie auch direkt über die Integrierte Leitstelle Donau-Iller abrufbar sind. So könnte das Memminger Peer auch außerhalb der Stadtgrenzen hinzugerufen werden.


 

Anzeige