Memmingen-Eisenburg – 50-Jähriger bei Waldarbeiten tödlich verletzt

Motorsäge Helm FällheberEin tragischer Unfall ereignete sich am Donnerstagvormittag, 16.02.2017, gegen 10.20 Uhr, im Eisenburger Wald bei Memmingen. Dort waren zwei Männer mit Waldarbeiten beschäftigt. Beim Fällen mehrerer Fichten touchierte einer dieser Bäume eine ca. 30 Meter hohe Buche, welche sich zunächst geneigt hatte. Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand stürzte die Buche zeitlich verzögert zu Boden und traf einen 50-jährigen Arbeiter am Kopf. Der zweite Arbeiter eilte dem Verunglückten sofort zur Hilfe und verständigte den Notarzt über Notruf 112. Dieser konnte jedoch nur noch den Tod des 50-jährigen Mannes feststellen.
Die weiteren Ermittlungen wurden vor Ort durch den Kriminaldauerdienst (KDD) der Kriminalpolizei Memmingen übernommen.