Memmingen – Eingeschaltete Herdplatte führt zu Küchenbrand mit Verletzten

22-07-2014-memmingen-kuechenbrand-saarlandstrasse-feuerwehr-poeppel-new-facts-eu (5)

Foto: Pöppel

Dienstag Morgen, 22.07.2014, vergaß ein 33-jähriger Bewohner einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in der Saarlandstraße in Memmingen, die eingeschaltete Herdplatte und ging ins Badezimmer. Die vergessene Herdplatte überhitzte und es kam zu einer starken Rauchentwicklung, die ein Wohnungsnachbar bemerkt hatte und bei dem Verursacher läutete. Dieser bemerkte erst dadurch den inzwischen entstandenen Kleinbrand und weckte seine Frau und die Kinder, die dann das Haus verlassen konnten.
Der couragierte 44-jährige Nachbar löschte derweil den Kleinbrand in der Küche mit einem Handfeuerlöscher ab und rief die Memminger Feuerwehr, die dann die Wohnung noch belüftete.

Während die Kinder zur Beobachtung vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht wurden, erlitten die beiden Eltern eine leichte Rauchgasintoxikation und werden stationär behandelt. Der Brandschaden ist derzeit noch unbekannt.

 

Anzeige