Memmingen – DLRG bildet ihre Einsatzleiter Wasserrettung weiter aus

Memmingen + 17.12.2013 + 13-2255

17-12-2013 dlrg-memmingen einsatzleiter pressefoto new-facts-eu

Für die Koordinierung der bei einem Wasserrettungseinsatz eingesetzten Kräfte wurde vom Land Bayern 2009 die Funktion eines „Einsatzleiters Wasserrettung“ eingeführt. Für den Bereich der Integrierten Leitstelle Donau-Iller wurden seinerzeit von der DLRG Memmingen/Unterallgäu fünf erfahrene Einsatzkräfte geschult und offiziell bestellt. Diese nutzten nun ein Angebot der DLRG Landesschule Bayern in Neumarkt/Opfalz zu einer Fortbildung.

So umfangreich die verschiedensten Aktivitäten am und im Wasser, so vielschichtig auch die möglichen Einsatzszenarien der Wasserrettung. Vom Badeunfall über die Vermisstensuche am und im Gewässer bis hin zur Absicherung anderer Einsatzkräfte bei Arbeiten an Gewässern reicht das Spektrum der Wasserrettungseinheiten. Bei einem Wasserrettungseinsatz führt der Einsatzleiter Wasserrettung alle am Einsatzgeschehen beteiligten Helfer.

Neben einem kurzen Überblick über Änderungen auf rechtlicher Seite standen nur praxisorientierte Inhalte auf der Tagesordnung. Während der Fortbildung wurden die Einsatzleiter so zum Beispiel über technische Neuerungen, wie GPS- oder auch Sonarsuche, informiert. Im Rollenspiel mussten verschiedene Einsatzgeschehen bis hin zum Gefahrgutunfall am Gewässer abgearbeitet werden. Der Erfahrungsaustausch mit anderen Einsatzleitern Wasserrettung aus ganz Bayern fand bei den Teilnehmern der DLRG Memmingen/Unterallgäu reges Interesse.

 

Anzeige