Memmingen – Diebeduo auf frischer Tat festgenommen

Bereits Mitte April 2018 wurde im Memminger Gewerbegebiet Nord ein Pkw mit zwei Insassen kontrolliert.

Fahrer war ein 28-jähriger Pole, Beifahrer ein 36-jähriger Baden-Württemberger. Im Pkw konnten neben einer geringen Menge an Betäubungsmitteln insgesamt über drei dutzend Gegenstände aufgefunden werden, die zum Großteil aus Elektrofachmärkten entwendet wurden. An einzelnen Artikeln war die Diebstahlssicherung noch vorhanden. Zudem zeigte der Fahrer einen gefälschten Führerschein vor, der zuvor im Internet käuflich erworben wurde.
In Zusammenarbeit mit der baden-württembergischen Polizei konnten insgesamt vier Diebstähle in Memmingen und im angrenzenden Baden-Württemberg mit einem Gesamtentwendungsschaden von rund 4.000 Euro nachgewiesen werden. Der 28-Jährige ohne festen Wohnsitz im Bundesgebiet wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft dem Ermittlungsrichter des Amtsgerichtes Memmingen vorgeführt. Dieser erließ Untersuchungshaftbefehl wegen des dringenden Verdachts des gewerbsmäßigen Diebstahls im besonders schweren Fall.