Memmingen – Die Königsforelle muss erst gefangen werden

Memmingen + 27.07.2013 + 13-1343

27-07-2013 memmingen fischertag bach peta fischer poeppel new-facts-eu20130727 titel

Los gings mit dem Memminger Fischertag, 27.07.2013, wie jedes Jahr um kurz vor sieben auf dem Hof der Städt. Realschule. Die Fischerkarten mussten abgestempelt werden. Dann sammelten sich die zahlreichen Musikkapellen, Fischer, Oberbürgermeister und die Stadtgarde. Mit einem Marsch durch die Stadt bis hin zum Schrannenplatz. Dort wurde dann vom Oberfischer der sogenannte Fischerspruch verlesen.

Punkt 8 Uhr dann der Böller – das Startzeichen für die Fischer, ab in den Bach auf der jagt nach der Königsforelle. Familienangehörige stehen mit Wasser gefüllten Eimern am Rand und warten auf den Fang.

Dann geht’s zum Wiegen auf den Marktplatz, damit der Fischerkönig auch amtlich ermittelt werden kann.

An einem kleinen Teilstück des Stadtbaches, an der Johann-Kirche, sprangen dann auch gleich ein paar Vertreter der Tierschutzorganisation PETA mit in den Bach und hielten ihre Transparente in die Höhe. Die Fischer nahmen es gelassen, fischten weiter, hin und wieder wurde ein Demonstrant, dann doch etwas nass, aber alles verlief friedlich.

Der Memminger Fischertag eine Tradition, die in dieser Form erhalten werden muss.

 

 

[maxgallery name=“13-1343/gallerie2{/gallery}

 

[maxgallery name=“13-1343/gallerie3{/gallery}

 

Anzeige