Memmingen – Buntmetalldiebe auf frischer Tat festgenommen

Memmingen/Lkrs. Unterallgäu/Benningen | 11.08.2011 | 11-748

festnahme-65Am frühen Donnerstagmorgen, 11.08.2011, gegen 3.30 Uhr, wurde der Polizei mitgeteilt, dass auf einem Betriebsgelände in Benningen (Lkrs. Unterallgäu) vier maskierte Personen seien. Des Weiteren stehe ein Pkw mit Anhänger vor dem Betriebstor. Beim Eintreffen der Streifen hatten sich die Personen bereits entfernt. Im Rahmen der Fahndung konnten zwei Personen in Memmingen mit dem gesuchten Pkw nach kurzer Verfolgungsfahrt gestellt werden. Ein weiterer Pkw flüchtete.
Am darauf folgenden Vormittag konnten aufgrund durchgeführter Ermittlungen weitere drei Täter vorläufig festgenommen werden. Den fünf Männern aus Memmingen und dem Landkreis Unterallgäu im Alter von 18 bis 26 Jahren werden bisher über 100 Kabeldiebstähle im Gesamtwert von ca. 20.000 € im Bereich Memmingen/Unterallgäu zugeordnet. Die Männer arbeiteten als Bande seit circa einem halben Jahr zusammen. Ihr Diebesgut verkauften sie nach Bearbeitung in einem Schuppen in einer Stadtrandgemeinde an Schrotthändler in der Umgebung.

Der für den aktuellen Fall benutzte Anhänger wurde kurz zuvor auf dem besagten Firmengelände entwendet und als Transportmittel benutzt, um das Diebesgut in einem bereitgestellten Kombi unterzubringen. Die fünf Männer wurden nach den durchgeführten Vernehmungen, erkennungsdienstlichen Behandlungen der Anzeigenaufnahme wieder auf freien Fuß gesetzt.
Die Ermittlungen der Kriminalpolizei Memmingen, welche u.a. aufgrund des Verdachts des Bandendiebstahls geführt werden, dauern noch an.  

 

 

Anzeige