Memmingen – Brandanschlag oder dummer Jungenstreich!?

Memmingen + 01.03.2014 + 14-0308

01-03-2014 memmingen brandanschlag stadtmauer an-der-kaserne feuerwehr brandstiftung poeppel new-facts-eu20140301 titel

Kurz nach 19.30 Uhr am Samstag Abend, 01.03.2014, musste die Feuerwehr Memmingen in der Altstadt von Memmingen zu einem Brand ausrücken. „An der Kaserne“ sind zahlreiche Wohnungen in die Stadtmauer eingelassen. Der 1. Stock dieser Wohnungen muss über eine Holzaußentreppe und Balkon betreten werden. Hier kam es am Samstag Abend zu einem Brand, der glücklicherweise von Anwohnern und der Feuerwehr rasch gelöscht werden konnte und somit eine Katastrophe verhindert wurde.

Nach Berichten von Anwohnern wurden nach einem Knall Jugendliche beobachtet wie sie von der Brandstelle weggerannt sind. Mit dem Knall waren Flammen aus dem Balkon hochlodern zu sehen. Ob es sich hier um einen dummen Jungenstreich handelt, mit dem Wurf eines Knallkörpers stattgefunden hat oder ein Brandbeschleuniger eingesetzt wurde muss nun von dem Dauerdienst der Kriminalpolizei Memmingen ermittelt werden. Die Kripobeamten sicherten Spuren an der Brandstelle.

Die Polizei sucht Zeugen, die im Zusammenhang mit dem Brand Beobachtungen gemacht haben. Diese melden sich bitte unter Telefon 08331/1000.



Anzeige