Memmingen – Betrüger kaufen mit gefälschter/gestohlener EC-Karte ein

Schwaben/Memmingen | 13.10.2011 | 11-1178

polizeiauto-40Nach der Festnahme von zwei Betrügern in einem Verbrauchermarkt in Ichenhausen konnte jetzt eine ganze Reihe von Straftaten geklärt werden. Die Kriminalpolizei Neu-Ulm hat ermittelt, dass die 29 und 31 Jahre alten Männer aus Frankfurt in der Zeit vom 06. bis zum 08. Oktober mindestens 11 mal in Geschäften aller Art illegal Waren eingekauft haben. Die Bandbreite reicht dabei von Lebensmitteln über Feinkost bis überwiegend Elektronik. Einem dritten Tatverdächtigen kann bisher die Beteiligung an einer der Betrügereien vorgeworfen werden. Der Schaden für Verbrauchermärkte in Ichenhausen, Thannhausen, Schwabmünchen, Türkheim, Bobingen, Weißenhorn, Günzburg und Frankfurt  beläuft sich auf über 7.000 Euro. Die beiden Haupttäter sind dem Ermittlungsrichter vorgeführt und auf Antrag der Staatsanwaltschaft Memmingen ist Haftbefehl erlassen worden. Richtiges Verhalten des Verkaufspersonals in Ichenhausen brachte die Ermittler auf die Spur der Männer. Sensibilisiert für mögliche Straftaten, verständigten Angestellte die Günzburger Polizei und zahlreiche Waren im Pkw riefen schließlich die Kripo auf den Plan.

Wahrscheinliche noch unbekannte Mittäter haben am Freitagnachmittag, 14.10.2011 in einem Verbrauchermarkt ebenfalls versucht ein Fernsehgerät mit einer gefälschten EC-Karte zu bezahlen. Nachdem der Bezahlvorgang abgebrochen wurden flüchteten die Frau und die drei Männer. Bei der Flucht benutzten die Täter einen Pkw mit bulgarischer Zulassung.     

Anzeige