Memmingen – Ausbildung für die BRK-Bereitschaft in Sachen Vermisstensuche

Memmingen-Eisenburg + 25.01.2014 + 14-0144

25-01-2014 brk-mm-ua bereitschaftsausbildung uebung vermisstensuche poeppel new-facts-eu20140125 titel

Das Thema „Vermisstensuche“ war Ausbildungsbestandteil der BRK-Kreisbereitschaft Memmingen und Ottobeuren am Samstag, 25.01.2014. In einem einstündigen Vortrag wurde den ehrenamtlichen Helfern der Ablauf und die Organisation der Vermisstensuche näher gebracht. Im Anschluss durften die Helferinnen und Helfer dann von der Theorie in die Praxis wechseln.

Die angenommene Lage war, dass zwei Personen von einen Geburtstagsfeier vermisst wurden, die sich selbständig zu fuß auf den Heimweg gemacht haben. Die Einsatzkräfte der BRK-Bereitschaft erhielten von der Einsatzleitung der Polizei, die in Sachen Vermisstensuche die Führung übernimmt, den Auftrag ein Waldstück bei Eisenburg abzusuchen. Es wurden Suchketten mit jeweils zehn Personen gebildet. Streifen für Streifen wurde das Gebiet abgesucht.

Gegen 16 Uhr wurde dann eine Tasche an einem Jägerstand aufgefunden. Diese konnten dem Vermissten zugeordnet werden. Die zweite Vermisste konnte zwischenzeitlich von der Polizei zu hause angetroffen werden. Die Absuche der Einsatzkräfte konzentrierte sich dann um das Gebiet um den Jägerstand. Hier konnte dann der Vermisste verletzt an einem Abhang aufgefunden werden. Er wurde von Rettungssanitätern erstversorgt und anschließend mit einem Schleifkorb geborgen.

 

 

Anzeige