Memmingen – Asylbewerber mit unterschiedlichen Personalien unterwegs

22-08-2013 online-datenabfrage schleierfahndung-lindau kontrollsystem poeppel new-facts-eu

Symbolbild

Im Rahmen der Schleierfahndung wurde am Donnerstagnachmittag, 17.11.2016, am Bahnhof in Memmingen ein durchreisender Asylbewerber aus Gambia kontrolliert. Wie sich bei der Personenüberprüfung allerdings herausstellte, war der 22-jährige Afrikaner nicht nur mit einer gambischen, sondern auch mit einer Identität aus Mali in Europa, unterwegs. Obwohl er noch behauptete, nie in der Schweiz gewesen zu sein, war er von schweizerischen Behörden zur Fahndung ausgeschrieben.

Die Beamten haben nun ein Ermittlungsverfahren eingeleitet, weshalb der Mann mit verschiedenen Identitäten in Europa umherreiste.