Memmingen | Aktion „Geisterradfahrer“

2017-07-29_Memmingen_Pkw-Radfahrer_toedlich_Polizei_Poeppel-0009

Symbolbild

MEMMINGEN. In der letzten Woche wurde durch die Polizeiinspektion Memmingen in Zusammenarbeit mit der Bereitschaftspolizei eine gezielte Kontrollaktion zur Reduzierung der Verkehrsunfälle mit Radfahrerbeteiligung durchgeführt. Trotz der schlechten Witterung, mussten 15 Radfahrer gebührenpflichtig verwarnt werden, da sie auf dem Radweg in die falsche Richtung unterwegs waren. Zusätzlich wurde ein weiterer Radler mit einem Mobiltelefon telefonierend angetroffen, was eine Verwarnung in Höhe von 55 Euro zur Folge hatte.
Bei einer weiteren Kontrolle wurde festgestellt, dass der Führerschein der Person aufgrund eine richterlichen Anordnung sicherzustellen war, was im Rahmen der Kontrolle vor Ort erfolgte. Mit dieser Aktion „GEISTERRADLER“ möchte die Stadt Memmingen in Kooperation mit der Polizeiinspektion Memmingen, die Bürger für das Thema „Geisterradler“ sensibilisieren, da dies eine Hauptunfallursache bei Verkehrsunfällen mit Radfahrerbeteiligung darstellt.