Memmingen – Aggression, Alkohol, Körperverletzung – Verletzte

Lkrs. Unterallgäu + 24.11.2013 + 13-2123

polizeikontrolle2Ein betrunkener 27-jähriger Memminger geriet in der Nacht von Samstag, 23.11.2013, auf Sonntag, 24.11.2013, gegen 2.30 Uhr vor einer Memminger Discothek in Streit mit den dort beschäftigten Türstehern. Eine zufällig vorbeikommende Zivilstreife bemerkte das Handgemenge vor dem Lokal und schritt ein. Der Mann, welcher zuvor ein Absperrgitter gegen einen der Türsteher umgeworfen hatte und diesen hierbei leicht verletzte, ging daraufhin sowohl die Türsteher, als auch die Polizeibeamten an, sodass er zu Boden gebracht und fixiert werden musste. Hierbei leistete er massiv Widerstand und trat nach den Beamten, die mittlerweile durch weitere Kräfte verstärkt wurden. Dadurch erlitten zwei Polizeibeamte leichte Verletzungen. Der Memminger wurde daraufhin in eine Ausnüchterungszelle verbracht, wo er auf richterliche Weisung seinen Alkoholwert von über 1,5 Promille abbauen durfte. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen Körperverletzung und Widerstand gegen Vollzugsbeamte.

Von zwei bislang unbekannten Tätern wurde eine Gruppe junger Leute angepöbelt, welche in der Memminger Innenstadt an einem Dönerstand anstanden. Die drei 20 und 21 Jahre alten Geschädigten, aus dem Landkreis Unterallgäu, wollten in der Nacht von Samstag, 23.11.2013, auf Sonntag 24.11.2013, gegen 2.30 Uhr, noch etwas zum Essen kaufen, als zwei vorbeikommende, südländische Männer etwa des selben Alters die Gruppe anpöbelte. Es entwickelte sich hieraus eine handfeste Auseinandersetzung, deren Resultat neben leichteren Verletzungen auch eine aufgeplatzte Lippe und eine geschwollene Nase waren. Einer der Geschädigten gab an, mit einer Flasche auf den Kopf geschlagen worden zu sein. Da die Geschädigten teils erheblich unter Alkohol standen, muss der Sachverhalt nun in weiteren Ermittlungen aufgehellt werden. Die Täter flohen unerkannt.

 

Anzeige