Memmingen – 27-Jähriger wird tätlich angegriffen und verletzt – Täter fordert Geld

Memmingen + 20.04.2013 + 13-0737

polizeiauto-40Am Samstagabend, 20.04.2013, gegen 23.45 Uhr, verließ ein 27-jähriger Student aus Berlin den Landesjägertag in der Memminger Stadthalle. Am Marktplatz/Ulmer Straße fragte er zwei Männer nach dem Weg zu seinem Hotel. Einer der beiden forderte daraufhin „Geld“ und „Money“. Sonst sprach die Person nur polnisch. Der Student ging daraufhin die Ulmer Straße in nördlicher Richtung weiter, wurde jedoch von dem Mann, der Geld gefordert hatte, im Abstand von ca. fünf Metern verfolgt. Am Kuhberg/Rennweg wurde dann eine Flasche nach dem Studenten geworfen, die neben ihm zerbrach. Der Täter stellte sich dann vor den Studenten und forderte wiederum „Money“ und „Geld“. Als der Geschädigte ihm erklärte, dass er Student sei und nur 10-Euro bei sich habe, schlug ihm der Täter zweimal mit der Faust ins Gesicht. Außerdem nahm der Täter Anlauf und versuchte ihm in den Bauch zu treten.

Dies konnte der Student aber abwehren. Schließlich konnte der Geschädigte einen zufällig vorbeikommenden Pkw-Fahrer am Kuhberg anhalten, worauf der Täter flüchtete. Beim Täter dürfte es sich um einen polnischen Staatsbürger handeln, ca. 170 cm groß, mit schmalem Gesicht und Bartstoppeln, trug dunklen Kapuzenpulli und eine graue Bomberjacke. Der Student erlitt glücklicherweise nur Prellungen und Abschürfungen und wurde vom Pkw-Fahrer zu seinem Hotel gefahren. Hinweise zur Tat erbittet die Polizei Memmingen unter Telefon 08331/1000.

 

Anzeige