Memmingen – 12 Einsätze für die Feuerwehr Memmingen am Wochenende

Memmingen | 12.12.2011 | 11-1618

feuerwehren nachtZwölf Einsätze für die Freiwilligen der Feuerwehr Memmingen und Amendingen am vergangenen Wochenende. Es ging los am Freitagmittag, 09.12.2011, 13.37 Uhr, am Grimmelhaus in der Ulmer Straße hatten sich Dachziegel durch den starken Wind gelöst. Diese drohten herunter zu fallen. Um 14.28 Uhr mussten die Einsatzkräfte erneut ausrücken. An der Brandstelle in Dickenreishausen mussten Nachlöscharbeiten durchgeführt werden.

Samstag, 10.12.2011, ging es dann um 0.18 Uhr, zu einem Wasserschaden in einem Kellerraum in der Blumensiedlung. Gegen 21.34 Uhr wurden die Wehrmänner zu einer angeblichen Rauchentwicklung in der Alpenstraße in Memmingen alarmiert. Hier wurden jedoch nur alltägliche Verdampfungen festgestellt. 21.36 Uhr eine weitere Alarmierung. Die Brandmeldeanlage in einem öffentlichen Gebäude hatte eine Störung gemeldet. Auch hier musste die Feuerwehr anrücken. Um 22.17 Uhr erneuter Einsatz für Wochenendbereitschaft. Der Rettungsdienst forderte die Feuerwehr zu einer Türöffnung an.

Sonntag, 11.12.2011, gegen 11.54 Uhr, mussten die Kräfte der Feuerwehr Memmingen und Dickenreishausen erneut Nachlöscharbeiten an dem landwirtschaftlichen Anwesen in Dickenreishausen durchführen. Nach solchen Großbränden sind solche Einsätze jedoch nichts außergewöhnliches. Erneute Alarmierung um 12.59 Uhr, der Rettungsdienst stand wieder vor einer verschlossenen Tür, die von der Wochenendbereitschaft geöffnet werden musste. 14.52 Uhr meldete sich wieder eine Brandmeldeanlage (BMA) am Hühnerberg in Memmingen. Auch hier mussten die Einsatzkräfte der Feuerwehr wieder anrücken – Fehlalarm. Gegen 17.35 Uhr schlug eine Brandmeldeanlage in der Fraunhoferstraße Alarm. Glücklicherweise auch hier ein Fehlalarm. Nach dem alle Fahrzeuge der Feuerwehr Memmingen und Amendingen wieder eingerückt und die meisten der Wehrmänner auch schon wieder zu Hause waren, ging die Brandmeldeanlage am Schrannenplatz los. Auch hier mussten die Einsatzkräfte aus Memmingen wieder anrollen. Auch hier wieder ein Fehlalarm.

Montag, 12.12.2011, 7.42 Uhr, der Rettungsdienst hat die Feuerwehr Memmingen zur Unterstützung angefordert. Ein Patient musste mit Hilfe der Drehleiter aus dem dritten Stock einer Wohnung in der Berliner Freiheit gerettet werden.

Ein stressiges Wochenende für die Frauen und Männer der Memminger Feuerwehr. Da bleibt nicht viel Zeit für Familie und Freizeit. Ein freiwilligen Dienst für die Allgemeinheit. Hochachtung vor den Menschen die ihre Zeit für die Öffentlichkeit opfern und Tag & Nacht ihre Frau bzw. Mann im Einsatz stehen. Dies gilt jedoch nicht nur für die Einsatzkräfte der Feuerwehr und des Rettungsdienstes, es gibt noch viele andere Menschen, die im Rahmen ihres Ehrenamtes, für andere da sind.

Anzeige