Mehrheit der Erwachsenen gegen späteren Schulbeginn

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – 57 Prozent der Erwachsenen in Deutschland sind gegen einen späteren Schulbeginn. Das ist das Ergebnis einer Infratest-Umfrage für das „ARD-Morgenmagazin“. 39 Prozent befürworten einen späteren Unterrichtsbeginn.

Bei Betroffenen mit Kindern unter 14 Jahren im Haushalt sprechen sich sogar 63 Prozent gegen einen späteren Schulbeginn aus, 31 Prozent befürworten ihn. Befragt wurden vom 16. bis 18. April genau 1.039 Wahlberechtigte. Die Fragestellung: „Immer wieder wird darüber diskutiert, den Schulunterricht morgens etwas später beginnen zu lassen, weil Schlafforscher davon ausgehen, dass Jugendliche dann aufnahmefähiger sind und besser lernen können. Die Schulen müssten den Unterricht bei späterem Beginn umorganisieren. Sind Sie eher für oder eher gegen einen späteren Schulbeginn?“

Kinder spielen auf einem Schulhof, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Kinder spielen auf einem Schulhof, über dts Nachrichtenagentur