Mehrere Tote bei neuen Gefechten in Ostukraine

Flagge der Ukraine, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Flagge der Ukraine, über dts Nachrichtenagentur

Donezk – Bei Gefechten in der Ostukraine sind erneut mehrere Menschen ums Leben gekommen. Bei einem Raketenangriff auf die Stadt Donezk seien mindestens sieben Menschen ums Leben gekommen, zehn weitere seien verletzt worden, berichtet die ukrainische Nachrichtenagentur Unian. Bei Angriffen auf Stellungen der Armee in der Nähe der Städte Debalzewo und Mariupol seien zudem mehrere Soldaten getötet worden.

Die Rebellen in der Ostukraine gaben an, sie hätten in Debalzewo Tausende ukrainische Soldaten eingekesselt. Die ukrainische Armee bestritt das. Eine unabhängige Bestätigung gibt es bisher nicht. Unterdessen wurde ein für den Freitag geplantes Treffen der Ukraine-Kontaktgruppe in der weißrussischen Hauptstadt Minsk bei dem Vertreter Kiews und der Rebellen über eine neue Feuerpause verhandeln wollten, offenbar abgesagt. Das berichtet die Nachrichtenagentur Interfax unter Berufung auf die Rebellen.

Über dts Nachrichtenagentur