Mehrere Tote bei Beschuss von Krankenhaus im Gazastreifen

Gaza-Stadt – Im Gazastreifen sind am Montag durch den Einschlag eines israelischen Geschosses in einem Krankenhaus mindestens vier Menschen ums Leben gekommen. Mindestens 16 weitere Menschen wurden nach Angaben des zuständigen Gesundheitsministeriums verletzt. Insgesamt seien seit dem Beginn der aktuellen Auseinandersetzungen mindestens 508 Palästinenser ums Leben gekommen, über 3.100 seien verletzt worden.

18 israelische Soldaten starben nach Militärangaben seit dem Beginn der Bodenoffensive in der vergangenen Woche, etwa 60 seien verletzt worden. Unterdessen feuerte die Hamas erneut Raketen auf Israel. Der UN-Sicherheitsrat, der in der Nacht auf Montag wegen der Gewalteskalation im Gazastreifen zu einer Dringlichkeitssitzung zusammengekommen war, forderte ein Ende der Kämpfe und den Schutz von Zivilisten.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige