Mehr als 20 Tote bei Terroranschlag in Burkina Faso

Ouagadougou (dts Nachrichtenagentur) – Bei dem Terroranschlag in Burkina Fasos Hauptstadt Ouagadougou sind mindestens 23 Menschen ums Leben gekommen. Das berichtet CNN unter Berufung auf Regierungsbehörden. Sicherheitskräfte haben das von islamistischen Extremisten besetzte Hotel Splendid unterdessen unter Kontrolle gebracht.

Die Regierung teilte mit, dass die Geiselnahme beendet sei. Demnach wurden 126 Personen befreit, drei Attentäter seien bei der Erstürmung des Hotels getötet worden. Die al-Qaida nahestehende Terrorgruppe „Aqmi“ hat sich zu dem Anschlag auf das Hotel bekannt und ihn als „Rache an Frankreich und dem ungläubigen Westen“ bezeichnet. Derweil gibt es Berichte über einen weiteren Angriff auf ein anderes Hotel in Ouagadougou. Dazu sind bislang keine Einzelheiten bekannt.